sculptures from Burma
sculptures from Burma

Paleo art&event was situated in Berlin Prenzlauer Berg Pappelallee 4. Though it had specialised in Buddha art from Burma and the hilltribes it was open to Berlin artists like Harald Schulze, Raffi, Paleologos Koukouvelis, Johannes Fincke, Detlev F. Neufert, Annemarie Gros. It was a very special meeting place for the Prenzlauer Berg with all its special meeting places. Thanks to the Greek musician Paleologos Koukouvelis the exchange  between newcomers and old avantgarde was always at its best. Guests were Rammstein, Naomi Campell, Marc Almond and many other visitors to Berlin.  

Buddha Burma Wat T. Vorderansicht
Buddha Burma Wat T. Vorderansicht

Durch seine vielen Asienreisen lernte Detlev F. Neufert die Kunst der Khmer und der Burmesen zu schätzen. Abseits vom grossen Kunsthandelsmarkt fand er Objekte, die energetisch gut aufgeladen waren und in denen sich teilweise Kunst und Natur zu einer ungewöhnlichen Symbiose vereinigten. In vielen Tempeln werden nach Jahren die Tempelskulpturen ausgetauscht, da sie oft von Termiten zerfressen sind oder vom Monsun ausgewaschen.

Buddha Burma Wat T. Rückenansicht
Buddha Burma Wat T. Rückenansicht

Viele dieser sakralen Objekte werden dann natürlich entsorgt. Dabei sind sie von einer Schönheit, die aussergewöhnlich ist.

Wer Paleo art&event am Prenzlauer Berg in Berlin einmal gefunden hatte, war fasziniert von der Ausstrahlung , die diese Objekte ausstrahlten.

sakrale Widder
sakrale Widder

Tiere finden sich je nach ihrer hierarchischen Einordnung auf den Treppen, die zum Temple hoch führen. Diese siamesischen Widder sind ein ganz besonderes Beispiel für die sakrale Kunst Burmas.

AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN

Ausstellung Lingham oder Oh, heiliger Phallus
Ausstellung Lingham oder Oh, heiliger Phallus

Schliesslich wurden auch die offiziellen Berliner Ausstellungsmacher auf die Galerie aufmerksam und es gab einige Teilnahmen an grossen Ereignissen wie die Asia-Pazifik-Woche in Berlin.

Lingham Isan
Lingham Isan

Im Isan, dem Nordosten Thailands hat sich eine Fruchtbarkeitskulur erhalten, die auf die heiligen Linghams der Hindus zurückzuführen ist. Phallische Symbole werden bei Festen wie dem Phi Ka Thon Festi in Loey ausgiebig vorgeführt. An Fischernetze angenähte kleine Holzphalli werden - bevorzugt - über die älteren Damen des Dorfes geworfen, was fröhliches Kreischen der eben noch so züchtigen Ladies hervorruft. Bei einem 100 meter Wettlauf um einige Flaschen Bier kämpfen eine drei Meter hohe weibliche Pappmachefigur mit einer riesigen Vagina und ein männlicher Riese aus demselben Pappkleister mit einem riesigen eregierten Phallus um den Sieg. Es ist ein Maskenfest, bei dem die Freude der Bauern und ihrer Kinder an diesen Fruchtbarkeitssymbolen ohne jegliche Verklemmung ist. Bei seinen langen Aufenthalten im Isan konnte Detlev F. Neufert manche dieser 'Kunstobjekte' für die Galeriebesucher in Berlin sammeln.

Krieger mit Phallus
Krieger mit Phallus
AKKHA Geistwächter des Dorfes
AKKHA Geistwächter des Dorfes
AKKHA Geistwächterin des Dorfes
AKKHA Geistwächterin des Dorfes

Auch jeder Bergstamm im Goldenen Dreieck zwischen Thailand, Burma und Laos hat seine Schutzgeister mit ausgeprägter geschlechtlicher Schnitzerei.  Einen Teil von seiner Sammlung und seinen Photos, die auf Maulbeerbaumpapier gedruckt waren, zeigte Detlev F. Neufert in Berlin in der Ausstellung 'Linghams oder Oh, heiliger Phallus.'

Ausstellungsankündigung Asien-Pazifik-Wochen
Ausstellungsankündigung Asien-Pazifik-Wochen